Nachrichten rund um die Initiative

Bloggerin Anne stellt ihren #lieblingsladen vor

“Ich möchte euch heute mitnehmen auf einen Bummel durch den schönen Laden Nordlys in Eppendorf. Es gibt Geschäfte in Hamburg zu denen habe ich eine ganz besondere Beziehung und dazu gehört definitiv Nordlys. Als ich 2009 nach Hamburg zog, erkundete ich die Stadt Stück für Stück ein bisschen mehr. War immer auf der Suche nach neuen Cafés & Shoppingspots. So entstand auch irgendwie mein Blog, der anfangs noch “Mein Sommer mit Freunden” hieß und von schönen Unternehmungen mit meinen Freundinnen in der neuen Heimat handelte. Wir paddelten auf der Alster, gingen frühstücken, tranken Kaffee in diversen Kaffees und probierten uns durch Kuchen- & Waffel-Karten. Natürlich bummelten wir auch durch sämtliche Shops in den verschiedenen Stadtteilen.

Leider ist es so, dass es immer mehr dieser schönen Geschäfte & Cafés gar nicht mehr gibt. Die letzten Jahre hat ein großer Wandel stattgefunden und der Internethandel nimmt einen immer größeren Platz in unserem Leben ein. Ich nehme mich da gewiss nicht aus. Auch für mich ist es einfach, Dinge online zu bestellen und sie direkt nach Hause geliefert zu bekommen. Besonders jetzt wo ich auf dem Land wohne. Denn auch hier ist die Anzahl der Geschäfte merklich reduziert.

#lieblingsladen – Initiative für das Gewerbe nebenan

Besonders toll finde ich, dass es Menschen gibt, die sich diesem Problem annehmen. Das Telefonbuch hat die “Initiative für das Gewerbe nebenan” gegründet. Mit dieser Kampagne #lieblingsladen wird auf die einzigartigen Geschäfte und deren Inhaber aufmerksam gemacht. Ich freue mich sehr dabei zu sein und möchte euch daher einen meiner Lieblingsläden in Hamburg und dessen Inhaberin Ines vorstellen. (…)”

Weiterlesen? Hier geht’s zum ganzen Artikel auf hafenmaedchen.de