Nachrichten rund um die Initiative

Bloggerin Anke stellt ihren #lieblingsladen vor

“Vor allem in den einzelnen Kölner Veedeln können wir Kölner uns, was die Auswahl an Gastronomie angeht, mehr als glücklich schätzen. Denn egal in welchem Veedel man unterwegs ist: an jeder Ecke findet man ein kleines Café, ein traditionelles Brauhaus oder ein hippes Restaurant, welches z.B. die Nachbarin von nebenan nach ihren Vorstellungen umgebaut hat und sich nun mit der Eröffnung einen großen Traum erfüllt.

So begibt es sich, dass jedes Veedel in Köln seinen ganz eigenstehenden Charakter hat und wie ein eigenstehendes Dorf aufgebaut ist: Hier gibt es Unverpacktläden, Cafés mit Besteck anno 1960 und in der Eckkneipe wird noch dein Name auf den Deckel geschrieben. Ohne danach zu fragen, versteht sich.

Initiative für das Gewerbe nebenan

In einer Kooperation mit „Das Telefonbuch“ und deren Initiative für das Gewerbe nebenan möchte ich euch heute einen #lieblingsladen von nebenan vorstellen. Um ehrlich zu sein, sind es gleich drei Lieblingsläden geworden. Alles Läden, die es noch nicht allzu lange gibt und die sich in kürzester Zeit direkt in mein Herz geschlichen haben. (…)”

Weiterlesen? Hier geht’s zum ganzen Artikel auf schlemmeninkoeln.de